Korallen

Der Schmuck, der aus dem Wasser kommt

Korallen, die „versteinerten Lebewesen des Meeres“, sind organische Produkte tierischen Ursprungs. Es sind die festen Bestandteile der Stützskelette von Korallentieren, die eine Härtestufe nach Mohs von ca. 4 aufweisen.

Bedeutung

Ursprünglich hat das Tragen von Korallenschmuck nicht nur den Blick auf das edle Material gelenkt, sondern auch ausgedrückt, dass diese Person weit gereist ist. Heute gibt es Korallenschmuck natürlich überall, die Farbe und die Formen der Korallen ermöglichen farbenfrohe, junge, ja fröhliche Schmuckstücke. Das Tragen hat Tradition – schon die alten Sumerer liebten es, Korallenschmuck zu tragen. Oft werden kleine Korallenstücke zu größeren zusammengefügt, denn auch bei Korallen sind größere Stücke viel rarer. Durch den Rückgang der Korallenriffe ist es zu erwarten, dass das Material an Wert gewinnt.

Korallenarten

Edelkorallen
Mittelmeerkoralle
Fernostkoralle oder Orientalische Koralle
Gemeine Korallen
Schwarze Koralle
Blaue Koralle
Weiße Koralle
Apfelkoralle
Goldkoralle
Bambuskoralle
Steinkoralle
Orgelkoralle
Imitationskorallen
Kunststoffe, Porzellan, Keramik, Glas, Holz usw.

Fundgebiete der Schmuck­korallen

Es gibt nur mehr ein großes Fundgebiet und das sind die asiatischen Meere. Der Mittelmeerraum als Tauchgebiet für Koralle ist nur mehr Kulturgeschichte, er wurde im Laufe der Jahrhunderte „totgefischt“.

Korallenarten

Mittelmeerkorallen

Charakteristisch ist eine feine, gleichmäßige bis unregelmäßige „fingerabdruckähnliche“ Struktur.
Bis auf Altbestände stammen die Korallen nicht mehr aus Italien, sondern werden aus Fernost nach Italien eingeführt und dort als „italienische Korallen“ vermarktet. Heute gibt es in Italien ein totales Fang- und Ausfuhrverbot.

Fernostkorallen

Fernostkorallen unterscheiden sich von den alten Mittelmeerkorallen durch ihre weißlichen Flecken, Furchen und/oder schlierenartigen Strukturen.

Blaue und schwarze Korallen

Beide Korallenarten stehen unter Artenschutz.
Artenschutz: Für bestimmte organische Mineralien wurde zum Schutz vor der Ausrottung das Artenschutzgesetz eingeführt, wir sprechen vom „Washingtoner Artenschutzabkommen“ – ein Vertrag über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen.

Mystische schwarze Koralle

Schwarze Korallen sind über alle Ozeane der Welt verbreitet, wobei die meisten Arten in tropischen und subtropischen Gewässern leben.
Über ihre Verbreitung und Lebensweise ist aber in den wenigsten Fällen Näheres bekannt, denn sie leben meist in sehr tiefem Wasser und sind deshalb nur ansatzweise erforscht.
Vorkommen: in Tiefen von 3.000 bis 5.000 m im Indischen Ozean, vor den Philippinen, vor Indonesien, vor Hawaii, im Roten Meer
Farbe: dunkelbraun bis tiefschwarz, seltener hellbraun bis blassgelb

Faszinierende Blaue Korallen

Zusammen mit der roten Orgelkoralle ist sie die einzige riffbildende Korallenart, die nicht weiß ist. Die Färbung entsteht auf Grund von eingelagerten blauen Eisensalzen. Es gibt sehr große blaue Korallengerüste, die eine Höhe von drei bis vier Metern und eine Länge von über 20 Metern erreichen. Bei einer Wachstumszeit von jährlich 2 mm ergibt dies ein Alter von über 1.000 Jahren.
Vorkommen: Malaiischer Archipel, Rotes Meer, Indopazifik, Philippinen
Farbe: graublau, blau

Imitation, Fälschung oder wirklich eine echte Koralle? Die Wiener Juweliere machen Ihnen nichts vor. Am besten, Sie „tauchen“ persönlich auf – beim Wiener Juwelier!

IHR WIENER JUWELEN- UND UHRENHANDEL

WEITERE SCHMUCKWELTEN

WIENER MOMENTE

  • Im Vorhof des Deutschordenshofs soll Mozart von dem Fürsterzbischof von Salzburg, Graf Colloredo, den berühmten „Arschtritt“ bei seinem Rauswurf erhalten haben.
    10. Oktober 2018

    Inside Vienna mit Gigga Neunteufel

    hr

    Die Schauspielerin und Autorin für Theater und historische Dokumentationen ist von der Geschichte der Stadt und ihren Baujuwelen beeindruckt.
    Mehr erfahren
  • Bis 30. Juni zu sehen: Bilder des Künstlers Rade Petrasevic in der B.LA Gallery von Birgit Lauda. Am 6. September geht's mit der Ausstellung „I sing the body electric“ und Werken von Tanya Ling, Fay Nicolson, Charlotte Klobassa und Donna Huanca weiter.
    4. Oktober 2018

    Inside Vienna mit Ema Kaiser

    hr

    Die Kulturmanagerin hat einen ganz besonderen Galerie-Tipp parat: die B.LA Gallery der Birgit Lauda Art Foundation, deren Erlös zur Gänze an das Projekt „Women Without Borders“ gespendet wird.
    Mehr erfahren
  • Retro Charme in der Needle Vinyl versus Style Statement im Krypt
    26. September 2018

    Inside Vienna mit Hannah Neunteufel

    hr

    Die Eventmanagerin und Inhaberin von der Event-Agentur Hannah’s Plan und der Location Vienna Ballhaus liebt die Wiener Bar-Szene.
    Mehr erfahren
  • Solostück „Emilie Flöge - Geliebte Muse“ von Penny Black für die österreichische Schauspielerin Maxi Blaha
    20. September 2018

    Inside Vienna mit Elisabeth Wolf

    hr

    Die Inhaberin der Wiener Kultur-Agentur Artissimi hat gleich mehrere Geheimtipps auf Lager; sie alle drehen sich um eine interessante, facettenreiche Frau: Emilie Flöge.
    Mehr erfahren
  • Das Gründerzeit-Apartment von Designerin Susanne Bisovsky strahlt schicke Wohlfühlatmosphäre aus.
    11. September 2018

    Inside Vienna mit Irmie Schüch-Schamburek

    hr

    Selbst als WienerIn kennt man nicht alle erlebenswerten Orte unserer Hauptstadt. Heute verrät Irmie Schüch-Schamburek ihren Geheimtipp.
    Mehr erfahren
  • 1929 entwarf Josef Hoffmann das extravagante Mokkaservice Melone, das rasch zum Designklassiker avancierte und bis heute bei Kaffeetrinkern rund um den Globus en vogue ist. Jüngster Neuzugang in der erfolgreichen Serie ist die große Kaffeetasse in den drei Farbvarianten Schwarz-Weiß, Hellblau- Weiß und Schwarz-Gold.
    4. September 2018

    Weisses Gold aus Wien

    hr

    Die Porzellanmanufaktur Augarten besteht zwar erst seit 1923, trotzdem feiert man heuer 300-jähriges Jubiläum, denn die Herstellung des Weißen Goldes aus Wien begann im Jahr 1718.
    Mehr erfahren
  • Die „Classic Fusion Chronograph Italia Independent Pinstripe Ceramic“ von Hublot verfügt über ein Zifferblatt sowie Armband aus einem Stoff des italienischen Schneiders Rubinacci.
    23. August 2018

    L'Heure Bleu

    hr

    Zurzeit bei Uhren farblich tonangebend: Das leuchtend-intensive Blau des Himmels während der berühmten „blauen Stunde“, die auch etliche Künstler in ihren Werken verewigten.
    Mehr erfahren
  • Zeitgeistige Elemente: Collier, Anhänger und Ohrringe mit Amethysten, Tsavoriten und Tahitiperlen, in Gelbgold gefasst von Juwelier Heldwein, Abendensemble von Sabine Karner
    17. August 2018

    Hommage an die Wiener Moderne

    hr

    Die aktuellen Schmuckkreationen der Wiener Juweliere vereinen mit viel Raffinesse, Handwerkskunst und Kreativität stilistische Elemente unseres historischen Erbes mit zeitgeistigen Elementen.
    Mehr erfahren
  • 10. August 2018

    Schmuck­aufbewahrung

    hr

    Um Schönheit und Wert edler Preziosen über viele Jahre zu bewahren, müssen sie nicht nur gut gepflegt, sondern vor allem auch richtig gelagert werden.
    Mehr erfahren
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et ju.
    30. Juli 2018

    Sommer in Wien

    hr

    Bei schönem Wetter pulsiert das Leben in den Parks, Straßen sowie kleinen Gassen und zeigt sich von seinen fröhlichen, romantischen und stylischen Seiten. Wir sind durch die Stadt gestreift,...
    Mehr erfahren
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren.
    26. Juli 2018

    Inge Prader über ihr Wien

    hr

    Eigentlich wollte die bekannte Fotografin hier nur ihre Ausbildung absolvieren, um danach nach Amerika auszuwandern, verliebte sich aber in Wien und bald auch in Paul – und blieb.
    Mehr erfahren
  • 26. Mai 2018

    Die schönsten Seiten Wiens

    hr

    Die erste 48 Seiten starke Ausgabe unseres Kundenmagazines erschien Anfang Mai 2018 als Beilage in der Wiener Zeitung. Darin zeigen wir aus Sicht der Wiener Juwelen- und Uhrenhändler die...
    Mehr erfahren
  • 17. November 2017

    Einen Wiener Moment mal!

    hr

    Seit Mittwoch, dem 15.11.2017 sind die Wiener Momente als Dachmarke für 600 Betriebe des Wiener Juwelen- und Uhrenhandels Wirklichkeit.
    Mehr erfahren
  • 29. August 2017

    Auf der Suche nach Wiener Momenten

    hr

    Für die erste Ausgabe unseres Magazins haben wir „Wiener Momente“ eingefangen – von Menschen in Wien, die sich spontan bereit erklärt haben, uns als Models zur Verfügung zu stehen.
    Mehr erfahren

IHR HÄNDLER IN IHRER NÄHE

Finden Sie hier rasch und zuverlässig den Händler Ihrer Wahl mit den aktuellen und notwendigen Kontaktdaten.
Wir wünschen Ihnen „happy shopping“ …