Perlenzentrum Wien

Sie hat eine vollkommene Form, sie hat einen unerreichten Glanz. Höchst begehrlich ist sie deshalb, die Perle. Auch darum, weil abgesehen von Zuchtperlen echte Perlen wirklich selten sind. Es bedarf ganz schön vieler Tauchgänge, um eine Kette herstellenzu können! Kaum ein anderes Schmuckstück war und ist ein so starkes Symbol für Reichtum. An dieser Symbolik wollten viele teilhaben – der Grund für die zahlreichen Imitate.

Wissenswertes rund um Perlen

Sie entstehen in Muscheln. Deren Schalen und Gehäuse sind der äußere Schutz für den Weichkörper (Mollusk) und auch innen mit Perlmutt ausgekleidet.
Es gibt Süßwasser- und Salzwasser-Muscheln sowie Meeresschnecken, die Perlen produzieren können. In Österreich und in der Schweiz wird neben der Bezeichnung „Zuchtperle“ auch der Begriff „Kulturperle“ verwendet.

Salzwasser-Perlen

Perlen sind natürlich entstandene Gebilde, die zufällig und ohne menschliches Zutun im Inneren von Mollusken abgesondert werden. Sie bestehen aus Conchin und Aragonit. Die Entstehung von Perlen ist das Ergebnis einer zufälligen Störung im normalen Lebenslauf von Mollusken.
Naturperlen sind selten und wertvoll. Im Verkauf dürfen die Bezeichnungen „Perle“, „Echte Perle“, „Natur-Perle“ oder „Orient-Perle“ nur für natürliche Perlen verwendet werden! Speziell in arabischen Ländern, Indien und Fernost werden sie gehandelt und verarbeitet. London und Paris sind die Umschlagplätze in Europa.

Entstehung

Ein Fremdkörper, z. B. ein Parasit, ein Wurm, ein Sandkorn oder ein Schalensplitter, gelangt in die Muschel, diese „wehrt“ sich gegen den Eindringling und umgibt ihn Schicht für Schicht mit Perlmutt. Durch die Abkapselung dieses Fremdkörpers kann sich mit sehr viel Glück und nach langer Wachstumszeit eine Perle bilden.

Perlenvorkommen

Als wichtige Perlenvorkommen gelten Persischer Golf, Indischer Ozean, Sri Lanka, das Rote Meer, Süd- und Südostasien, China, Japan, Ostafrika, Madagaskar, Australien, Ozeanien sowie Süd- und Mittelamerika.

Größe: unter 1 mm bis zu äußerst seltenen 30 mm großen Exemplaren
Gewicht: Einzelperlen werden in Carat gewogen, Ketten werden komplett angeboten
Farbe: in allen Farben
Form: alle Formen sind möglich, im Vergleich zu Zuchtperlen eher barock, große, runde Perlen sind sehr selten und kostbar

Die Perlenkette

Sie war viele, viele Jahre lang ein herausragendes Statussymbol. Sie meinen, Perlenketten sehen alle gleich aus? Lassen Sie sich überraschen – beim Wiener Juwelier.

IHR WIENER JUWELEN- UND UHRENHANDEL

WEITERE SCHMUCKWELTEN

WIENER MOMENTE

  • 29. August 2017

    Auf der Suche nach Wiener Momenten

    hr

    Für die erste Ausgabe unseres Magazins haben wir „Wiener Momente“ eingefangen – von Menschen in Wien, die sich spontan bereit erklärt haben, uns als Models zur Verfügung zu stehen.
    Mehr erfahren

IHR HÄNDLER IN IHRER NÄHE

Finden Sie hier rasch und zuverlässig den Händler Ihrer Wahl mit den aktuellen und notwendigen Kontaktdaten.
Wir wünschen Ihnen „happy shopping“ …